TOP Ö 9.2.2: Verkehrskonzept Weidenpesch

Die Bezirksvertretung Nippes erweitert die Vorlage der Verwaltung und bittet den Verkehrsausschuss wie folgt zu entscheiden:

„Der Verkehrsausschuss beauftragt die Verwaltung, zur Verbesserung der Verkehrssituation in Weidenpesch westlich der Neusser Straße die Maßnahmen des Verkehrskonzeptes Weidenpesch schrittweise umzusetzen. Dabei sollen

 

·           kurzfristig die Maßnahmen aus der Variante 1,

 

·           mittelfristig aus der Variante 2 und

 

·           langfristig aus der Variante 4 realisiert werden.

 

Folgende Änderungen sollen erfolgen:

 

·           Variante 1: Streichung der Netzdurchtrennung Simonskaul (S. 11, 15 f. )

 

·           Variante 2: Streichung der Drehung der Einbahnstraßenrichtung der Amboßstr. (S. 16)

 

·           Variante 4: Einfügung von „gemäß der aktuellen Beschlusslage des Rates“ in den 1. Spiegelstrich (S. 20)

 

·           Erschließung  Neubaugebiet Klarissenweg, Cellitinnenweg, Klosterfraugasse: Die Varianten A und B (S. 13)werden ersetzt durch die Anlagen 24 und 25. In der Anlage 24 wird der vorletzte Absatz durch folgenden Text ersetzt. „ Die im Verkehrskonzept dargelegte Erschließung der Klosterfraugasse über einen Kreisverkehr wird nicht realisiert. Bei einer Erschließung des südlichen Teils der Klosterfraugasse wird keine Straßenverbindung zur Merheimer Str. durchgeführt.

 


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig beschlossen.