Ergänzter Beschluss:

 

Der Stadtentwicklungsausschuss beschließt, den Entwurf zur 2. Änderung des Bebauungsplanes 68459/02 mit gestalterischen Festsetzungen für das Gebiet zwischen den Gleisanlagen der Deutsche Bahn AG im Westen und Süden, der Koelnmesse mit der Logistikzone im Norden und der Deutz-Mülheimer Straße im Osten in Köln-Deutz —Arbeitstitel: 2. Änderung "ICE-Terminal Messe" in Köln-Deutz— nach § 3 Absatz 2 Baugesetzbuch (BauGB) mit der als Anlage beigefügten Begründung öffentlich auszulegen.

 

Sinngemäß sollen dabei bezüglich der Einzelhandelsausweisung folgende Festsetzungen getroffen werden (die genaue Formulierung wird von der Verwaltung erarbeitet):

  1. Die Gesamtverkaufsfläche wird auf 1.500 qm begrenzt.
  2. In den textlichen Festsetzungen soll festgelegt werden, dass die restlichen Einkaufsflächen nicht zusammenhängend angeordnet werden dürfen.

 


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.