Beschluss: Sache ist erledigt

Beschlussvorschlag:

Am Sonntag, den 30.06.2013, wurde der Wohnbereich Poll von vormittags bis in den Abend (gegen 20:15 Uhr) ganz massiv durch eine Techno-Veranstaltung verlärmt. Da ein ungestörter Aufenthalt in Gärten und auf Balkonen im nördlichen Poll an diesem sommerlichen Sonntag nicht möglich war, sind diverse Bürgerbeschwerden über den Beachclub „Strandbar Poll“ bei der Ordnungs- und Verkehrsdienst-Leitstelle des Amtes für öffentliche Ordnung abgegeben worden. Trotzdem fand die Lärmbelästigung ganztägig statt. Anwohner haben daher um schnellstmögliche politische Befassung mit der Thematik gebeten.

 

Aus diesem Grunde bittet die SPD-Fraktion um Beantwortung folgender Fragen in der Sitzung am 09.07.2013:

1.         Welche Feststellungen hat die zuständige Fachverwaltung zu dem Ereignis treffen können, vor Ort und durch die Bewohnerreaktionen?

2.         Warum konnte die massive Lärmbelästigung für die vielen betroffenen Anwohner in Poll nicht frühzeitiger abgestellt werden?

3.         Sind verwaltungsseitig Maßnahmen gegen den Verursacher veranlasst worden?

4.         Wie stellt die Verwaltung sicher, dass sich eine derartige Lärmbelästigung nicht

wiederholt?

5.         Wie ist die städtische Genehmigung des Verursachers hinsichtlich Lärmpegelbegrenzungen für Musikbeschallung und weiterer für den Schutz des Wohnbereichs Poll relevanter Auflagen gestaltet?

 

 


Abstimmungsergebnis:

Nach Verwaltungsvortrag erledigt.