TOP Ö 8.1.7: Verbesserung der Situation für Fußgänger und Radfahrer an der Bismarcksäule; Antrag der CDU-Fraktion

Beschluss: ungeändert beschlossen

Beschluss:

Die Verwaltung wird gebeten, die „Trampelpfade“ rund um die Bismarcksäule, die von Fußgängern und Radfahrern aus Richtung Bayenthalgürtel/Alteburger Straße/Alteburger Mühle kommend zum Rheinufer und zur Haltestelle der Linie 16 (und in Gegenrichtung) stark frequentiert werden, als wassergebunden Weg so anzulegen, dass für Fußgänger und Radfahrer ein sichereres und verkehrstechnisch besseres Passieren der Grünfläche als bisher ermöglicht wird. In diesem Zusammenhang wird die Verwaltung ebenfalls gebeten, die Fahrbahnkanten der Alteburger Straße und der Alteburger Mühle zur Grünfläche der Bismarcksäule hin abzusenken und die vorhandenen steilen Böschungen zur Grünfläche hinunter flacher anzulegen.

 

 

 


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.