TOP Ö 7.3: Beschluss über die Einleitung eines Bebauungsplanverfahrens (vorhabenbezogener Bebauungsplan)
Arbeitstitel: Konrad-Adenauer-Ufer/Wörthstraße 34 in Köln-Neustadt/Nord

Beschluss:

Die Bezirksvertretung 1 empfiehlt folgende geänderte Beschlussfassung mit Anmerkungen
(siehe Niederschrift):

 

Der Stadtentwicklungsausschuss

1.       beschließt, nach § 12 Absatz 2 Baugesetzbuch (BauGB) in Anwendung des beschleunigten Verfahrens nach § 13a BauGB ein Bebauungsplanverfahren (vorhabenbezogener Bebauungsplan) für das Flurstück 206 und 207 der Flur 38 der Gemarkung Köln in Köln-Neustadt/Nord –Arbeitstitel: Konrad-Adenauer-Ufer/Wörthstraße 34 in Köln-Neustadt/Nord– einzuleiten mit dem Ziel, Büronutzung festzusetzen;
dabei sind die Empfehlungen des Gestaltungsbeirates hinsichtlich der Gebäudehöhe zu berücksichtigen. Außerdem ist der vorgeschriebene Stellplatznachweis zu erbringen, ohne eine Beeinträchtigung der Grünfläche auf dem Grundstück.

2.       nimmt das vorhabenbezogene Planungskonzept zur Kenntnis;

3.       beschließt die Durchführung der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung nach Modell 1 (Aushang der Planung im Bürgeramt Innenstadt).

 


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.