TOP Ö 7.4: Verstärkte interaktive Nutzung der heimischen Wälder
Antrag der SPD-Fraktion vom 15.04.2014

Beschluss: geändert beschlossen

Bezirksbürgermeister Thiele stellt den Beschlussvorschlag aus dem SPD-Antrag in der durch den Bezirksvertreter Fischer (Die Linke.) mündlich geänderten Fassung zur Abstimmung:

Beschluss:

Die Bezirksvertretung Kalk unterstützt die vermehrte umweltverträgliche Nutzung der heimischen Wälder, wie Königsforst, Brücker Hardt oder Gremberger Wäldchen zur Freizeitnutzung für Jung und Alt. Die Verwaltung möge mit den zuständigen Stellen, insbesondere den Förstern der Stadt Köln oder von ForstNRW über weitergehende interaktive Maßnahmen wie Trimm-Dich-Pfad, interaktiver Waldlehrpfad, Barfußpfad oder ähnliches sprechen und geeignete Orte aufzeigen.

Unter dem Gesichtspunkt des Umweltschutzes und der Umweltpädagogik sollen auch die Ideen und Initiativen der örtlichen Vereine aufgegriffen werden.


Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich gegen die Stimmen der CDU-Fraktion, der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen und des Bezirksvertreters Meurer-Eichberg (FDP) zugestimmt.