TOP Ö : Änderungsantrag zu TOP 6.1 zur Einstellung eines Integrationsbudgets in den städtischen Haushalt 2016 ff

Beschluss: ungeändert beschlossen

Der Integrationsrat beschließt den vorgestellten Änderungsantrag:

Beschluss:

„Der Integrationsrat bittet die Verwaltung ein Integrationsbudget für den zu erwartenden Doppelhaushalt  2016/2017 zu berücksichtigen. Dieses Budget soll in erster Linie der Finanzierung der in den Fachausschüssen in 2015 beschlossenen Maßnahmen aus dem Interkulturellen Maßnahmenprogramm dienen. (s. Beschluss zu Vorlagen Nr. 2288/2015 sowie ggf. zur Finanzierung weiterer Maßnahmen aus der mit hoher Priorität eingestuften Maßnahmenempfehlungen (B-Maßnahmen des Interkulturellen Maßnahmenprogramms)).

Für die B-Maßnahmen mit hoher Priorität müssen auf Basis von Beschlussvorlagen der Verwaltung nun abschließende Beschlussfassungen in den Fachausschüssen erfolgen. Die Verwaltung wird beauftragt, diese Vorlagen den zuständigen Gremien zuzuleiten.“

 


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt