TOP Ö 8.1: Sportentwicklungsplanung

Beschluss: ungeändert beschlossen

Die Beschlussvorlage wird interfraktionell begrüßt. Frau Dr. Klein beantwortet eine ergänzende Fragestellung von RM Thelen (Vergabeverfahren). Auf Nachfrage von RM Thelen bestätigt Frau Dr. Klein, dass die Sportpolitischen Sprecher und der StadtSportBund aktiv am Prozess der Sportentwicklungsplanung beteiligt werden.

 

Beschluss:

 

Der Sportausschuss beauftragt die Verwaltung, vorbehaltlich des Inkrafttretens der Haushaltssatzung 2016/2017, mit der Ausschreibung und Vergabe für eine Sportentwicklungsplanung durch einen externen Dienstleister. Hierfür soll ein öffentlicher Teilnehmerwettbewerb durchgeführt werden.

 

Der Sportausschuss beschließt den Verzicht auf den Vergabevorbehalt.

 

Zur Finanzierung des Teilnehmerwettbewerbs und der Sportentwicklungsplanung stehen im Teilergebnisplan 0801 – Sportförderung - in Teilergebnisplanzeile 13 – Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen – zahlungswirksame Aufwandsermächtigungen in Höhe von rund 69.000,-- € aus dem Vorjahr zur Verfügung. Außerdem wurden im Hpl.-Entwurf 2016/2017 und der Mittelfristplanung im Teilergebnisplan 0801 – Sportförderung – in Teilplanzeile 13 – Aufwendungen für Sach- und Dienstleistungen – zahlungswirksamer Aufwand in Höhe von 75.000,-- € pro Jahr veranschlagt.

 


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt