TOP Ö : Änderungsantrag Haushaltsjahr 2018

Beschluss: endgültig abgelehnt

Beschluss:

 

Gemäß Anlage

Anlage:

Thema

Verbesserung 2018

Verschlech-terung 2018

Zusätzlicher freiwilliger kommunaler Anteil für die OGTS

 

1.100.000

Ausbau Ferienangebote für Kinder und Jugendliche: hier Aufstockung des Teilnehmerzuschusses von 10 Euro auf 12 Euro

 

128.000

Städtischer Zuschuss an JUGZ gGmbH für Umbau Kalthalle zur Skatehalle

 

140.000

Jährlicher Betriebskostenzuschuss JUGZ gGmbH für Medienprojekt Open Source in der Jugendeinrichtung Glashütte Porz

 

69.500

Regelförderung Caritas für Jugendangebot "Freak Out" am Hohenzollernring

 

50.000

Regelförderung eva e.V. für
Mentorenprogramm Balu und Du

 

30.000

Zuschuss Jugendfarm Wilhelmshof für
Bauarbeiten neues Gelände und Spielplatz

 

58.000

Regelförderung Väter in Köln e.V. für Väterarbeit in Köln

 

61.500

Regelförderung Trauerbegleitung Köln e.V.

 

30.000

Grundförderung mittendrin e.V. für Beratungsstelle für Inklusion

 

80.000

Betriebskostenzuschuss für HennaMond e.V.

 

89.790

Rücknahme Kürzung Beitragsfreiheit Kita

 

3.500.000

Mittel für die ehrenamtliche Begleitung von Flüchtlingskindern des Kölner Flüchtlingsrates / Kölner Freiwilligenagentur

 

52.000

Gesamt

Siehe Gesamt-VN / KfA FiA

5.388.790

 


Abstimmungsergebnis:

  • 3 Zustimmung: SPD-Fraktion (3)

·         6 Gegenstimmen: CDU-Fraktion (2), Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen (2), FDP-Fraktion (1), Fraktion Die Linke. (1)

  • 4 Enthaltungen: BDKJ Erzdiözese Köln e.V. (1), Caritasverband Köln e.V. (1), Der Paritätische NRW Kreisgruppe Köln e.V. (1), Sportjugend im Stadtsportbund Köln e. V. (1)

 

Mehrheitlich abgelehnt.

 

Anmerkungen:
Frau Volland-Dörmann und ihre Vertreterin Frau Blümel (AWO Kreisverband Köln e.V.)  sowie Frau van Dawen-Agreiter und ihr Vertreter Herr Semmo (SJD - Die Falken Kreisverband Köln
) waren weder bei der Beratung, noch bei der Beschlussfassung zu diesem Tagesordnungspunkt anwesend.