TOP Ö 10.2.8: Standortprüfungen zur Beschaffung weiterer Container zur Abmilderung des Schulbaunotstandes

Nachtrag: 19.10.2017

Beschluss: Kenntnis genommen

Bezirksvertreter Bauer-Dahm (Fraktion Bündnis 90/Die Grünen) teilt mit, dass für seine Fraktion noch viele Fragen offen sind. Deshalb bittet er, ein Fachgespräch zu diesem Thema zu organisieren.

 

Bezirksbürgermeister Pagano geht davon aus, dass es sich bei der in der Mitteilung genannten GGS Volberger Weg tatsächlich um die KGS Forststraße handelt. Er bittet die Verwaltung, dieses im Fachgespräch, das er ebenfalls befürwortet, klarzustellen.

 

Bezirksvertreter Schuiszill (CDU-Fraktion) schließt sich dem Wunsch seiner Vorredner zur Durchführung eines Fachgespräches an. Er übergibt Herrn Menne die nachstehenden Fragen der Elternvertreterin Frau Schrage aus der Käthe-Kollwitz-Realschule, die er heute per Mail bekommen hat, und bittet um Beantwortung dieser Fragen in der Bezirksvertretung:

 

Von: sylvi schrage <diedreischrages@web.de>
Gesendet: 19.10.2017 13:31
An:
Betreff: AW: Re: Schulcontainer

 

Sehr geehrte Herren,

zu dem heute Abend anstehenden Vorlage des Schulamtes hätten wir (die Elternvertreter der Käthe-Kollwitz-Realschule nachfolgende Fragen:

Es wäre wichtig zu wissen, um welche Container es sich handelt. Es stehen nämlich nicht nur 4 Container für den Ganztag, sondern auch noch 8 Klassencontainer auf dem Schulhof.

Diese 8 Klassencontainer sind Formaldehyd belastet. Diese sind vom Gesundheitsamt freigegeben unter der Voraussetzung das 15 min pro Schulstunde gelüftet werden. Die Kinder klagen über Kopfschmerzen dort usw. Die gesundheitlichen Belastungen brauche ich Ihnen nicht zu erläutern.

Werden diese Container ausgetauscht? Und wenn nicht, wie lange ist die Betriebserlaubnis dieser Container? Warum werden die nicht ausgetauscht? Die Container sind von 1976!!!!

Weiterhin sind nur 3 weitere Container für die neue Vierzügigkeit geplant.

Die Schule hat dem Schulamt aufgelistet, was alles für eine Vierzügigkeit benötigt wird. U. A. ein weiteres Lehrerzimmer und einen Aufenthaltsraum bei Regen. Siehe Schreiben der Schulpflegschaft an die Bezirkspolitiker vom Sommer.

Die Käthe Kollwitz Realschule hat bereits jetzt keine Raumkapazitäten mehr, und es sollen noch 4 weitere Züge 4 zügig werden. Wie soll das mit 3 Containern funktionieren. Nicht nur das die Kinder in Containern sitzen müssen, sondern sie müssen auch noch beengt sitzen???

Ich bitte Sie dies bei der aufgelisteten Containeranzahl zu berücksichtigen und das Schulamt aufzufordern dort nachzubessern.

Mit freundlichen Grüßen

S. Schrage

Elternvertreterin

Die Bezirksvertretung Kalk nimmt die Mitteilung zur Kenntnis und bittet die Verwaltung, ein Fachgespräch zu organisieren.