TOP Ö 7.6: Minimierung des LKW- und PKW-Verkehrs auf der Porzer Straße in Köln-Rath/Heumar
Antrag der CDU-Fraktion vom 23.11.2017

Beschluss: geändert beschlossen

Stellvertretende Bezirksbürgermeisterin Topp-Burghardt stellt den geänderten Beschlussvorschlag zur Abstimmung:

 

Beschluss:

 

Die Verwaltung

 

1.    wird beauftragt, für die Porzer Straße ein Konzept zu erarbeiten, wie insbesondere der LKW-Verkehr sowie der PKW-Schleichverkehr minimiert werden kann, damit der Bezeichnung „Anliegerstraße“ wieder eine echte Bedeutung zukommt.

2.    wird gebeten, in den nächsten Monaten vermehrt Geschwindigkeitskontrollen durchzuführen.

 

3.    wird aufgefordert, der Bezirksvertretung Kalk Vorschläge für eine bauliche Veränderung der Porzer Straße vorzulegen, um dauerhaft eine Geschwindigkeitsreduzierung zu erreichen.


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.