TOP Ö 7.1: Umbenennung der Heinrich-Lersch-Straße in Köln-Neubrück
Gemeinsamer Antrag der SPD-Fraktion und der Fraktion DIE LINKE. vom 21.02.2018

Beschluss:

Die Bezirksvertretung Köln bittet die Verwaltung, zu prüfen, ob die Heinrich-Lersch-Straße in Köln-Neubrück nach Punkt 4 der „Richtlinien des Rates für die Neu- und Umbenennung von Straßen und Plätzen“ gemäß Ratsbeschluss vom 26.08.1999 umbenannt werden kann, falls Recherchen der Verwaltung ergeben, dass bei Heinrich Lersch Aspekte im Geschichtsbild festgestellt werden, die heute die Benennung verhindert hätten.


Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich gegen die Stimmen der CDU-Fraktion und des Bezirksvertreters Eierhoff (AfD) zugestimmt.

 

Hinweis: Die Bezirksvertreter Schuiszill (CDU-Fraktion) und Grahl (SPD-Fraktion) haben an der Beratung und Beschlussfassung zu diesem Punkt nicht teilgenommen.