TOP Ö 2.1: Gemeinsamer Antrag der CDU-Fraktion und der Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen
betreffend
Recycling von Diensthandys und -tablets

Nachtrag: 23.05.2018

Zusatz: verschoben aus dem Ausschuss Umwelt und Grün in den Betriebsausschuss
zugesetzt, zugestellt und im Ratsinfo eingestellt

Beschluss: ungeändert beschlossen

·         Nach kurzer Abstimmung über dieses Verfahren stellt er die mündlich beantragte Zurückstellung des gemeinsamen Antrags zur Abstimmung:

Beschluss:

Der gemeinsame Antrag wird vertagt mit der Maßgabe an die Verwaltung, zu den Fragen der praktischen Umsetzbarkeit Stellung zu nehmen.

Abstimmungsergebnis

Mehrheitlich abgelehnt mit den Stimmen von CDU-Fraktion, Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen und der FDP-Fraktion.

·         Anschließend lässt er über den gemeinsamen Antrag abstimmen:

Beschluss:

1.  Die Stadt Köln /AWB stellt in städtischen Gebäuden, den Bürgerbüros und Wert­stoff-Centern Sammelboxen für das Recycling von Handys, und wenn möglich, auch Tablets, auf.

2.  Bei der Ausschreibung für die Verwertung  ist darauf zu achten, dass ein möglichst hoher Anteil der Geräte zur Wiedernutzung aufbereitet wird und für den Rest beim Recycling eine möglichst hohe Wiedergewinnung von Rohstoffen garantiert wird.

 


Abstimmungsergebnis

Einstimmig zugestimmt mit den Stimmen von CDU-Fraktion, Fraktion Bündnis 90 / Die Grünen, Fraktion Die Linke und FDP-Fraktion bei Enthaltung der SPD-Fraktion.