TOP Ö 9.2.1: Umstellung des Linienbusnetzes auf alternative Antriebsformen

Herr Giesen bitten um Ergänzung der Vorlage zu Punkt 1.

 

1.    Beschluss:

Die Beschlussvorlage Ziffer 1 soll wie folgt ergänzt werden:

1.    Der Rat spricht sich für die Umsetzung der in der Begründung beschriebenen Busflottenumstellung der Kölner Verkehrs-Betriebe AG (KVB) auf batterieelektrische Antriebe aus. Hierbei möge die KVB die kurzfristig kostengünstigere und in der Umsetzung generell schnellere Nachrüstung von Dieselbussen nicht außer Acht zu lassen.

 

Abstimmungsergebnis:
Einstimmig bei Enthaltung der CDU-Fraktion, zwei Stimmen der SPD-Fraktion, der FDP-Fraktion und des Herrn Ilg zugestimmt.

 

Sodann lässt Herr Homann über die ergänzte Beschlussvorlage abstimmen.

 

2.    Beschluss:

 

Die Bezirksvertretung Rodenkirchen empfiehlt dem Rat folgenden ergänzten Beschluss zu fassen:

 

1.    Der Rat spricht sich für die Umsetzung der in der Begründung beschriebenen Busflottenumstellung der Kölner Verkehrs-Betriebe AG (KVB) auf batterieelektrische Antriebe aus. Hierbei möge die KVB die kurzfristig kostengünstigere und in der Umsetzung generell schnellere Nachrüstung von Dieselbussen nicht außer Acht zu lassen.

 

2.    Der Rat spricht sich für die Umsetzung der in der Begründung beschriebenen Busflottenumstellung der Kölner Verkehrs-Betriebe AG (KVB) auf batterieelektrische Antriebe aus.

 

3.    Der Rat beauftragt die Verwaltung, durch die KVB und in Kooperation mit der RheinEnergie AG die erforderliche Ladeinfrastruktur planen und realisieren zu lassen.

 

4.    Bis zum Ablauf der Betrauungsregelung mit der KVB im Jahr 2019 beauftragt der Rat die Verwaltung mit der Aufnahme der sich aus der Busflottenumstellung ergebenden wirtschaftlichen Konsequenzen in die Betrauungsregelung vom 15.12.2005 / 24.06.2008. Ab dem Jahr 2020 wird das neue Busflottenangebot Bestandteil der beabsichtigten Direktvergabe sein.

 

Der Rat nimmt die Initiative der Regionalverkehr Köln GmbH (RVK), zusätzliche Brennstoffzellenbusse zu beschaffen und diese auch auf Kölner Stadtgebiet einzusetzen, zustimmend zur Kenntnis.


Abstimmungsergebnis:
Einstimmig bei Enthaltung des Herrn Ilg zugestimmt.