Herr Dr. Schlieben informiert die Mitglieder des Ausschusses darüber, dass er, in Vertretung für die Frau Oberbürgermeisterin, vor der Sondersitzung eine Unterschriftenliste der Schulpflegschaft und Schülervertretung der Gesamtschule Holweide entgegengenommen habe. Es handele sich um 1750 Unterschriften zum Thema Schülerfahrkostenverordnung und Schülerbeförderung von Kindern, die in die GU gehen. Herr Dr. Schlieben habe die Dokumente abfotografiert. Herr Klais wird die digitalisierte Form an die Mitglieder des Ausschusses weiterleiten. Frau Heuer habe im Vorgespräch bereits mitgeteilt, dass die Verwaltung daran arbeite, die Zahlen zu dem Thema zu sortieren und aufzustellen. In der Sitzung am 05.11.2018 könne dann ausführlich über das Thema diskutiert werden.

 

Frau Dr. Klein berichtet, dass sie sich am 01.10.2018, gemeinsam mit Frau Heuer, mit Mittendrin e.V. und sechs betroffenen Eltern treffen werde, um anhand der konkreten Situation die Thematik zu erörtern.

 

Frau Heuer bekräftigt die von Frau Gorklo-Blameuser in der letzten Ausschusssitzung getätigte Aussage, dass sich an der Verwaltungspraxis nichts verändert habe. Derzeit seien es 2128 Anträge, von denen 47 abgelehnt oder noch nicht bearbeitet worden seien. Im Vorjahr seien auch über 2000 Anträge gestellt worden, von denen 58 nicht bewilligt wurden. Dies sei die Relation. Es treffe nicht zu, dass viele Kinder nicht befördert würden. Im Gegenteil würde das Gros befördert.