Tagesordnungspunkt

TOP 10.2: Antirassismus-Arbeit 2019 / 3.Schritt

BezeichnungInhalt
Sitzung:21.05.2019   Rat/0050/2019 
Beschluss:ungeändert beschlossen
Vorlage:  1371/2019 

Beschluss:

Der Rat der Stadt Köln beschließt die Förderung von Antirassismusarbeit wie folgt:

1.    Visualisierung des ‚Denkmals zum Anschlag des NSU in der Keupstraße und der Probsteigasse‘

·         einen Betrag in Höhe von 5.500,00 €

Antragsteller: Prof. Ulf Aminde

2.    Veranstaltung mit dem Titel „Die Kraft des kollektiven Gedächtnisses-Umgang mit Rassismus, Intoleranz, Antisemitismus und Antiziganismus“

·         einen Betrag in Höhe von 3.200,00 €

Antragsteller: Alevitisches Kulturzentrum Köln-Porz e.V.

Die Gesamtsumme der aktuell aufgelisteten Projektanträge beträgt 8.700,00 €.


Abstimmungsergebnis:

Mehrheitlich gegen die Stimmen der AfD-Fraktion und bei Stimmenthaltung der Gruppe Rot-Weiß zugestimmt.