·                Zunächst lässt die Ausschussvorsitzende Frau Abé darüber abstimmen, ob der Dringlichkeitsantrag zugelassen wird.

Beschluss:

Der Ausschuss Klima, Umwelt und Grün lässt den Dringlichkeitsantrag der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen, der CDU-Fraktion und Volt-Fraktion, zu.

Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt bei Enthaltung der SPD-Fraktion.

·                Anschließend lässt sie über den Dringlichkeitsantrag abstimmen:

Beschluss:

Die Verwaltung wird beauftragt, parallel zur Förderung der Umwandlung von Tennen- in Kunstrasenplätze, ein eigenständiges Förderprogramm für die Umwandlung von Tennen- in Naturrasenplätze zu entwickeln und für die Haushaltsjahre 2022 ff. einen auskömmlichen Finanzbedarf für die Umwandlung von Tennen- in Naturrasenplätze zu ermitteln und ein Förderkonzept aufzusetzen, das eine attraktive Bezuschussung von Naturrasenplätzen vorsieht. Es sollen konkrete Vorschläge erarbeitet werden und dem Sportausschuss Anfang 2022 zur Entscheidung vorzulegen.

Gleichzeitig wird die Verwaltung beauftragt, bei den Vereinen, die in der Prioritäten-liste (Vorl.-Nr. 0043/2021) der Jahre 2021 bis 2025 vorgesehen sind, für das neue Naturrasenprogramm zu werben.

Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.

·                Zuletzt lässt sie über die so geänderte Beschlussvorlage abstimmen:

Geänderter Beschluss:

Der Ausschuss Klima, Umwelt und Grün empfiehlt dem Sportausschuss, wie folgt zu beschließen:

Der Sportausschuss beschließt die in der vorgelegten Prioritätenliste (Anlage 1) für die Jahre 2021 bis 2025 aufgeführten Sportanlagen der Rangfolge nach zu modernisieren und die Großspielfelder in Kunststoffrasenplätze umzuwandeln.

Damit wird der Ratsbeschluss vom 04.04.2019 (Beschlussvorlage 0149/2019) umgesetzt, die Kunststoffrasenprioritätenliste gemäß dem Gutachten zur Sportentwicklungsplanung weiterzuentwickeln und das bestehende Kunststoffrasenprogramm im Rahmen des geltenden Haushaltsplans fortzuschreiben.

Zur Realisierung der Projekte sind im Haushaltsplan 2020/2021 investive Auszahlungsermächtigungen im Haushaltsjahr 2021 in Höhe von 4.392.200 € im Teilfinanzplan 0801-Sportförderung/Unterhaltung von Sportstätten, Teilplanzeile 08 - Auszahlungen für Baumaßnahmen, Finanzstelle 5201-0801-0-1060 - Investitionsprogramm Sportstätten veranschlagt.

Jedes Projekt der Prioritätenliste wird als Einzelvorlage dem Sportausschuss zur Vorberatung und der zuständigen Bezirksvertretung zur Entscheidung vorzulegen.

Die Verwaltung wird beauftragt, parallel zur Förderung der Umwandlung von Tennen- in Kunstrasenplätze, ein eigenständiges Förderprogramm für die Umwandlung von Tennen- in Naturrasenplätze zu entwickeln und für die Haushaltsjahre 2022 ff. einen auskömmlichen Finanzbedarf für die Umwandlung von Tennen- in Naturrasenplätze zu ermitteln und ein Förderkonzept aufzusetzen, das eine attraktive Bezuschussung von Naturrasenplätzen vorsieht. Es sollen konkrete Vorschläge erarbeitet werden und dem Sportausschuss Anfang 2022 zur Entscheidung vorzulegen.

Gleichzeitig wird die Verwaltung beauftragt, bei den Vereinen, die in der Prioritätenliste (Vorl.-Nr. 0043/2021) der Jahre 2021 bis 2025 vorgesehen sind, für das neue Naturrasenprogramm zu werben.


Abstimmungsergebnis:

 

Einstimmig zugestimmt.