Beschluss: endgültig zurückgezogen

RM Philippi erläutert die Antragstellung. Herr Timmer führt aus, dass der Parkplatz dem Landhaus Kuckuck zugeordnet und Bestandteil des Pachtvertrages ist. Insoweit kommt diese Fläche nicht als zusätzlicher Bewegungsraum in Frage. Herr Timmer sagt aber zu, zu prüfen, ob eine Fläche in unmittelbarer Nähe (Teil des Betriebshofgeländes des Sportamtes) eine Alternative wäre. Hier könnte über eine Kooperation mit Sportvereinen ein Standort für das Sportlabor und damit ein zusätzlicher Bewegungsraum geschaffen werden. Herr Timmer kündigt an, hierzu zur nächsten Sitzung eine Mitteilung vorzulegen.

 

Nach einer kurzen Diskussion mit Wortbeiträgen von RM Giesen, RM Haeming, RM Philippi, RM Breite und RM Detjen wird diese Überlegung interfraktionell begrüßt.

 

Vor diesem Hintergrund zieht die SPD-Fraktion ihren Antrag zurück.

 

Beschluss:

 

1.    Die Verwaltung wird beauftragt zu prüfen, wie die dreieckförmige Fläche im Sportpark Müngersdorf, die sich zwischen Roman-Kühnel-Weg und Olympiaweg 50933 Köln befindet und als Parkfläche ausgewiesen ist, sinnvoll in den Sportpark als zusätzlicher Bewegungsraum integriert werden kann.

 

2.    Alternativ prüft die Verwaltung, ob die Fläche zum Parken verzichtbar ist;

respektive inwieweit der Parkplatz für sportliche Zwecke umfunktioniert bzw. umgestaltet werden kann, auch wenn der Stellplatz an wenigen Tagen im Jahr für das Parken reserviert werden müsste.

 

 

 


Die SPD-Fraktion zieht den Antrag zurück. Die Verwaltung wird gebeten, zur nächsten Sitzung des Sportausschusses eine Mitteilung zu fertigen, die die Thematik aufgreift.