Beschluss: ungeändert beschlossen

Beschluss:

 

Die Bezirksvertretung Lindenthal fordert die Verwaltung auf, Politik und Bürgerschaft in

Kenntnis zu setzen über die im Bezirk vorhandenen Kompensationsflächen für Eingriffe in

die Natur.

Dazu erbitten wir sowohl vom Amt 67 (bis 2017) und vom Amt 57 (ab 2017)

 

1. Übersichten über:

 die einzelnen Ausgleichsmaßnahmen im Bezirk,

 deren geplante Unterhaltungsdauer, sowie eine

 Zeichnerische Darstellung

 

2. die Einrichtung eines leicht auffindbaren Links im Ratsinformations-System.

 

3. An den vier oder fünf größten Kompensationsflächen (u. .a. Golfplatz und

Kiebitzwiese, beide in Widdersdorf) sollen vor Ort Hinweisschilder aufgestellt

werden, die passierende BürgerInnen über Anlass, Zweck und Dauer der jeweiligen

Kompensationsmaßnahme unterrichten.

 

Auf den Schildern informiert ein QR-Code über

 Die anderen Kompensationsflächen im Bezirk

 Über deren geplante Unterhaltungsdauer

 Über die gesetzliche Grundlage, vor allem §§ 13 bis 16 Bundesnaturschutzgesetz.

 


Abstimmungsergebnis:

 

Einstimmig zugestimmt

 

Nicht anwesend: Frau Kanis (CDU), Frau Finsterle (AFD), Herr Fiedler (SPD)