TOP Ö 4.8: Weiterführung des Aufgabenbereichs "jusch - jung und schwanger" Beratung und Begleitung beim Gesundheitsamt bis August 2010

Nachtrag: 08.06.2009

Zusatz: Die Beschlussvorlage wurde zugestellt

Beschluss: ungeändert beschlossen

Beschluss:

 

Der Ausschuss Umwelt, Gesundheit und Grün empfiehlt dem Rat wie folgt zu beschließen:

 

Der Rat beschließt, zur weiteren Gewährleistung der Hilfen für gefährdete Neugebo­rene bzw. Säuglinge und ihrer sehr jungen Mütter bzw. Eltern durch den Aufgaben­bereich „jusch – jung und schwanger“ – Beratung und Begleitung beim Gesundheits­amt, fol­gende mit Ratsbeschluss vom 26.03.2009 (DS-Nr. 0630/2009) bis zum 31.12.2009 verlängerten befristete Planstellen über diesen Zeitraum hinaus bis zum 31.08.2010 zur Besetzung freizugeben:

a)     1,0 Hebamme/Geburtshelfer VGr. Kr 4/5/5a Fg. 4/20/9 BAT (E 7a TVöD)
(bislang befristet bis zum 31.12.2009)
sowie

b)     1,0 Sozialarbeiter/in VGr. Vb/IVb/IVb+VG Fg. 10/17/17 BAT (E 9 TVöD).
(bislang befristet bis zum 31.12.2009)

 

Zur Refinanzierung wird die vakante bis zum 31.12.2010 befristete Planstelle PB 50028480, Fachärztin/Facharzt VGr. Ib/Ia Fg. 1/1 BAT (E 15 TVöD), Weiterentwick­lung des sozialen Frühwarnsystems in Köln (Clearingstelle), bis zum 31.12.2010 nicht besetzt.


Abstimmungsergebnis:

 

Einstimmig zugestimmt.