TOP Ö 7.1.7: Finanzielle Sicherung der Gründung der Immobilien Standortgemeinschaft Kalk in Köln-Kalk
Gemeinsamer Dringlichkeitsantrag der CDU-Fraktion, SPD-Fraktion und der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen vom 12.11.2009

Beschluss:

Die Verwaltung, an der Spitze insbesondere der zuständige Dezernent Bernd Streitberger und der Kämmerer Dr. Norbert Walter-Borjans, wird aufgefordert, den für die Gründung der Immobilien Standortgemeinschaft Kalk (ISG) erforderlichen Anteil der Stadt Köln in Höhe von 25.040,00 Euro der ISG zur Verfügung zu stellen und auf die Einsparung dieses Betrages zu verzichten, da ansonsten die mit der Bewilligung zusammenhängende Ausfinanzierung der Gründung nicht möglich ist.


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt.