TOP Ö 7.1: Schulgebäude erhalten - Praxisstationen vor Ort stärken
Antrag der SPD-Fraktion vom 26.05.2010

Beschluss:

  1. Die Verwaltung und der Schulausschuss des Rates werden aufgefordert, die Räumlichkeiten der Hauptschule Hachenburger Straße in Humboldt/Gremberg für die Arbeit der Praxisstation zu erhalten.
  2. Dabei soll geprüft werden, wie die Arbeit der Praxisstation durch Ausbau in einen Campus in Humboldt/Gremberg für den Stadtbezirk Kalk ausgebaut werden kann, so dass eine noch größere Zahl von Schülern und jungen Menschen von dem Angebot der Praxisstation profitieren kann.
  3. In diesem Zusammenhang soll geprüft werden, wie umliegende Unternehmen und Handwerksbetriebe in die Arbeit der Praxisstation eingebunden werden kann. Dies soll eng in Zusammenarbeit mit dem Träger des Projektes geschehen, damit die Interessen und die Arbeit des Vereins auch zielgerichtet gefördert werden können.
  4. Weiter soll geprüft werden, inwieweit die Schaffung eines solchen Campus auch in den weiteren Stadtbezirken der Stadt zu realisieren ist und wie diese Standorte sinnvoll vernetzt werden können, um eine größtmögliche Förderung der jungen Menschen und Schüler zu erreichen. Dies soll in enger Zusammenarbeit mit den Bezirksvertretungen vor Ort geschehen.
  5. Die Bezirksvertretung Kalk ist über die Arbeit und Fortschritte zur Realisierung eines Campus in Humboldt/Gremberg und den Praxisstationen regelmäßig zu informieren.

Abstimmungsergebnis:

Einstimmig bei Enthaltung der Einzelvertreter Meurer-Eichberg (FDP) und Wiener (pro Köln) sowie des Bezirksvertreters Schade (CDU-Fraktion) zugestimmt.