TOP Ö 6.1: Machbarkeitsuntersuchung für die Realisierung einer P+R-Anlage am Verteilerkreis Köln

Nach einer kurzen Diskussion mit Wortbeiträgen von RM Kron, RM Richter und RM Breite besteht Einvernehmen, der geänderten Beschlussfassung der Bezirksvertretung Rodenkirchen zu folgen.

 

Geänderter Beschluss:

 

Die Bezirksvertretung Rodenkirchen empfiehlt dem Verkehrsausschuss, folgenden Beschluss zu fassen:

 

Der Verkehrsausschuss nimmt die Machbarkeitsuntersuchung für die Realisierung einer P+R-Anlage am Verteilerkreis Köln zur Kenntnis und beauftragt die Verwaltung, auch die Standorte A, B und D auf

 

1.      die Möglichkeit einer zusätzlichen direkten Anbindung an die BAB 555 hin zu

untersuchen und zu bewerten,

 

2.      die Auswirkungen der 3. und 4. Baustufe der Stadtbahn auf die einzelnen

Standorte aufzuzeigen.


Abstimmungsergebnis:

Einstimmig zugestimmt