TOP Ö 2.1: Antrag der FDP-Fraktion vom 18.02.2010 betreffend Optimierung der Verfugung des Kopfsteinpflasters auf öffentlichen Plätzen und Straßen Kölns

Beschluss: geändert beschlossen

Geänderter Beschluss:

Der Verkehrsausschuss beschließt, den Antrag

„Die Verwaltung wird beauftragt, dass bei entsprechenden Neubau- und Reparaturmaßnahmen - z.B. nach dem U-Bahn-Bau - durch eine hohe und feste Verfugung der Pflasterfugen die öffentlichen Plätze und Straßen Kölns eine glattere Oberfläche bekommen und somit barrierefreier und pflegeleichter gestaltet werden. Die Art der Verfugung ist dabei so zu wählen, dass sie sowohl dem Anspruch der Barrierefreiheit als auch dem Anliegen der effektiven Straßenreinigung sowie der Erhaltung des historischen Stadtbildes gerecht wird.“

 

in die zukünftigen Entscheidungen einfließen zu lassen, jedoch Einzelfall bezogen vor Umsetzung der jeweiligen Maßnahme zu entscheiden.

 


Abstimmungsergebnis: Einstimmig zugestimmt