Doppelstrukturen im Natur- und Landschaftsschutz?