Beschluss: geändert beschlossen


Beschluss:

Die Bezirksvertretung Mülheim nimmt die Niederschriften über die am 20.11.2015 und 11.12.2015 stattgefundenen Werkstattveranstaltungen zur frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung und die hierzu eingegangenen Stellungnahmen zum städtebaulichen Planungskonzept „Ehemaliger Güterbahnhof und Nördlich Keupstraße in Köln-Mülheim“ zur Kenntnis.

 

Die Bezirksvertretung Mülheim stimmt dem Planungskonzept mit folgenden Maßgaben zu:

 

-       Der Empfehlung des Beratungs- und Begleitgremiums, die Entwicklung des Plangebietes auf Grundlage des Entwurfs von RKW Architektur + Städtebau / FSWLA Landschaftsarchitektur weiter zu betreiben, wird gefolgt, wenn die vorgeschlagenen Überarbeitungspunkte im Verfahren abgearbeitet werden.

 

-       Die dem ausgewählten Entwurf innewohnende Planungsabsicht, keine sensible Wohnnutzung auf die OSMAB-Fläche zu bringen, um den Bestand und die Entwicklungsmöglichkeiten der DWK Drahtwerk Köln GmbH und anderer benachbarter Gewerbe- und Industriebetriebe nicht zu gefährden, muss unbedingt beachtet werden.

 

-       Es wird ein umfassendes Mobilitätskonzept für ganz Mülheim unter besonderer Berücksichtigung der aktuellen Bauvorhaben erarbeitet.

 

-       Die Hotelzufahrt soll nicht über den neu zu schaffenden Platz erfolgen.

 

-       Es soll ein „grüner“ Platz geschaffen werden, keine reine Beton- bzw. Pflasterfläche.




Abstimmungsergebnis:

Einstimmig beschlossen.