10. Änderung des Gesamtverkehrskonzepts der Stadt


Beschluss: endgültig abgelehnt


1. Beschluss (Änderungsantrag der FDP-Fraktion, AN/0385/2021):

1.   Im 1. Absatz wird der Text „wird als in erster Linie dem Kfz-Verkehr dienende Straße aufgegeben und durch eine Freihaltetrasse für den qualifizierten Radverkehr nach dem Radschnellwegestandard des Landes Nordrhein-Westfalen ersetzt“

ersetzt durch:

„wird in Zukunft nicht nur für eine dem Kfz-Verkehr dienenden Straße freigehalten, sondern parallel dazu auch für den qualifizierten Radverkehr nach dem Radschnellwegestandard des Landes Nordrhein-Westfalen“.

 

2.   Es wird folgender Absatz 2 neu eingefügt:

Am Rand der Trasse wird zunächst nur ein Fahrradweg eingerichtet, zunächst von der Äußeren Kanalstraße (Bilderstöckchen) bis zur Etzelstraße (Mauenheim). Dabei soll es sich auf der gesamten Trasse ausdrücklich nicht um einen Radschnellweg handeln.

Es ist vielmehr unbedingt darauf Rücksicht zu nehmen, dass die Trasse nicht den von Menschen aus dem Stadtteil, Unternehmen und der Stadt Köln errichteten und noch auszubauenden Klimapark ( https://www.klimapark-koeln.de/) beeinträchtigt, sondern sich baulich und in der Wegeführung in diesen im Sinne des Beschlusses der Bezirksvertretung vom 3. September 2020 (1028/2020 , Karte siehe https://ratsinformation.stadt-koeln.de/getfile.asp?id=783740&type=do&) einfügt.

 

 

 



Abstimmungsergebnis: Mehrheitlich abgelehnt gegen die FDP-Fraktion